Triangle - Grenzgänger
englishfrançais

Triangle – die Grenzgänger

Triangle - GrenzgängerAnzahl Mitglieder: 38
Reviergröße: 17 km2
Alpha-Weibchen: Hila
geboren: 06-09-1997
alpha seit: 22-05-2014

Besonderheiten des Clans:

  • Ihr Revier schließt einen Teil des Kraterrandes ein. Verbringen deshalb auch öfter Zeit auf dem Kraterrand, und in der Nähe der Lodges und des Hauptquartiers der Krater-Verwaltung. Sind daher Menschen und Fahrzeugen gegenüber besonders vorsichtig.
  • Streiten sich oft mit der größten Löwengruppe des Kraters um Beute.
  • Ist der momentan kleinste Clan, kann sich jedoch gut gegen die benachbarten Clans (Ngoitokitok, Forest, Shamba) behaupten.

Im Portrait:  Tindi

TindiTindi wurde als Sohn eines tiefrangigen Triangle-Clan-Weibchens geboren. Trotz seines niedrigen Ranges war er immer wohlgenährt. Sein schönes Tüpfelmuster und seine großen Kulleraugen machten ihn zu einem der attraktivsten Männchen des Kraters – für uns Menschen.

Zusammen mit seinem fast gleichaltrigen Freund Malindi verließ Tindi den Triangle-Clan in jungem Alter und schloss sich dem Munge-Clan an. Dort wurden die beiden jedoch nicht glücklich und bereits drei Monate später, nach einer Auseinandersetzung zwischen Malindi und Majani, einem Männchen, das nur kurz vor ihnen zum Munge-Clan stieß, verließen sie den Munge-Clan wieder. Kurze Zeit nach ihrer Abwanderung schlossen sie sich dem Ngoitokitok-Clan an. Die Ngoitokitok-Clan-Männchen respektierten Tindi und seinen Freund, doch die Weibchen interessierten sich kaum für ihn und so blieb Tindi bis an sein Lebensende kinderlos.

Tindis Tod war tragisch: Bei einem Ausflug zurück in sein Heimatgebiet wurde er von Löwen überrascht und schlimm zugerichtet – wir fanden ihn mit gebrochenem Rückgrat und vielen tiefen Wunden. Eine Untersuchung seiner Mandeln zeigte zudem, dass Tindi mit dem Bakterium Streptococcus equi ruminatorum infiziert war, demjenigen Bakterium also, das während eines Krankheitsausbruches 2002/2003 den Tod einer beträchtlichen Anzahl Hyänen verursachte – vielleicht hatte ihn die Infektion so stark geschwächt, dass er beim Löwenangriff nicht schnell genug flüchten konnte.

Zurück zum Airstrip-Clan >

Advertisements